This was the Brazilian Dance Festival Munich 2019
We thank you all for making it a success.


22.–24. February 2019

Workshops & Partys: Samba – Forró – Zouk

“Tanze Samba mit mir” is happy to invite you to our Samba Festival Munich 2019: three days full of workshops and party with live music. Come and dance Samba with us… and Forró… and Zouk…


21.–24. February 2019

Mini-Course for teachers with Jaime Arôxa

Stylistically diversified mini-course: didactics, musicality, techniques … for teachers and advanced students on their way to teach or those who allready do. All together 8 hours with Jaime Arôxa.


Tickets, Prices & Application

Available Tickets:

  • Full Pass – Tickets left only for Leaders!
    85€ Early Bird: 31.12.2018–02.02.2019
    100€ starting 03.02.2019
    Valid Friday–Sunday: All workshops and partys/concerts (without teachers course)
  • Day Pass Saturday – Tickets left only for Leaders!
    50€ Early Bird: 31.12.2018–02.02.2019
    55€ starting 03.02.2019
    Valid for all workshops at Saturday and the party/concert at Saturday (without teachers course)
  • Party Pass
    35€ Early Bird: 31.12.2018–02.02.2019
    40€ starting 03.02.2019
    Valid for all partys/concerts at Friday, Saturday and Sunday
  • Single Party Ticket (Friday / Saturday / Sunday)
    10€ “Brazilian Night” Party: Friday, 22.02.2019
    15€ “Black & White” Party: Saturday, 23.02.2019
    15€ “Roda de Amigos” Party: Sunday, 24.02.2019
    • Mini-Course for teachers with Jaime Arôxa incl. Party Pass
      150€
      Mini-Course from 21.02.–24.02.2019, 8 hours teaching lessons
      Also valid for all partys/concerts from Friday to Sunday.
      • Mini-Course for teachers with Jaime Arôxa + Full Pass – Tickets left only for Leaders!
        200€ Early Bird: 31.12.2018–02.02.2019
        220€ starting 03.02.2019
        Mini-Course from 21.02.–24.02.2019, 8 hours teaching lessons
        Also valid for all workshops, partys/concerts from Friday to Sunday.

      Als Lehrer sind dieses mal mit dabei:

      Jaime Arôxa & Kiri Chapman

      Jaime Arôxa

      Jaime Arôxa

      Mit seiner eigens entwickelten Methodik beeinflusst Jaime Aroxa bis heute maßgeblich die Ausbildung im Gesellschaftstanz in Brasilien. Viele der weltweit tätigen Profis für brasilianischen Tänze haben bei Ihm gelernt. Seine im Jahr 1986 gegründete Schule, das Jaime Arôxa Dance Center, hat bereits mehr 30.000 Schüler sowie mehr als 100 professionelle Tanzlehrer ausgebildet. Er selbst hat in der ganzen Welt gelernt und unterrichtet und ist inzwischen eine Referenz für viele Tanzstile: Samba, Zouk, Lambada, Tango, Forró, Bolero, Soltinho usw. Im Austausch mit Tanzinstitutionen und Persönlichkeiten – wie die National School of Cuba sowie auf internationalen Gesellschaftstanz-Wettbewerben in ganz Europa nutzt Jaime die Gelegenheit seine Methodik zu teilen. Seiner Fähigkeit sich „immer neu zu erfinden“ und von menschlichen Beziehungen intensiv inspiriert, entwickelt sich sein Werk ständig weiter. Neben seinem Leben als Lehrer dirigiert und choreografiert Jaime Arôxa Shows, spielt in Theaterstücken, Filmen, und internationalen Shows mit.

      Kiri Chapman

      Kiri Chapman

      Kiri Chapmann begann sehr früh mit Ballett. Im Alter von dreizehn Jahren verließ sie ihr Elternhaus um in der Kirov Academy of Ball zu studieren. Sie wurde in mehreren international anerkannten Ballettwettbewerben ausgezeichnet. Gesellschaftstänze und Latin Dance begann Chapman 2010 in New York. Seitdem trainiert, unterrichtet sie und nimmt an Wettbewerben auf Festivals auf der ganzen Welt teil: unter anderem in Mexiko, Frankreich, Angola, Brasilien, Kanada, Japan und in den USA. Sie liebt es, ihre klassische Ästhetik und Ausbildung mit der Energie und dem Talent des lateinamerikanischen Tanzes zu verbinden. Sie bemüht sich in ihrem Engagement Tänzer verschiedener Stile und Ursprungs zu verbinden. Zurzeit lebt sie in Brasilien, wo sie und ihr Partner Jaime Aroxa an ihrer Schule „Jaime Aroxa Iguaba“ trainieren und unterrichten.

      David Bosco & Bruna Sousa

      David Bosco

      David Bosco

      Seit 2000 ist er Tanzlehrer, Tänzer und Choreograph von brasilianischen Gesellschaftstänzen. Seit 7 Jahren bringt er die Kultur von Forró und Samba nach Barcelona. Er ist ein dynamischer und vielseitiger Profi mit viel Erfahrung und genießt große Anerkennung in Samba de Gafieira, Samba no Pé und Forró. David Bosco leitet Tanzkurse in den wichtigsten Kongressen der Welt. Kreativ und originell hat er einen einzigartigen und unverwechselbaren Stil entwickelt: Samsurf zeichnet sich durch die Verschmelzung der Körperbewegungen des Surfens mit dem des Sambas de Gafieira aus, deren charakteristischste Eigenschaft der Einsatz von Heelys (Schuhe mit Rollen) ist, welche den Tanz radikal verändern.

      Bruna Sousa

      Bruna Sousa

      Die professionell ausgebildete Tänzerin Bruna Sousa wurde in Brasilien geboren und zog 2007 nach Amsterdam, Niederlande. Sie besuchte Kongresse auf der ganzen Welt, um mit ihrem ehemaligen Tanzpartner John Regis, auch als Mr. Dragon bekannt, aufzutreten – unter anderem in: Dubai, Oman, Russland, Prag, Frankreich, Dänemark, Belgien, Deutschland, Spanien, Italien, Österreich usw. Zusammen mit ihrem ehemaligen Partner organisierte sie fünf Zouk- und Samba-Kongresse in Amsterdam. Bruna ist ausgebildet in Zouk, Samba, Forró, aber auch Kizomba, Salsa und Bachata.

      Auserdem mit dabei …

      Juliana Braga

      Juliana Braga

      Juliana ist Tänzerin und Lehrerin verschiedener brasilianischer Tänze in Amsterdam – offiziell anerkannt vom niederländischen „Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft“. Mit jahrzehntelanger Erfahrung in Brasilien und im Ausland hat Juliana gelernt, dass die Basis allen Tanzes in Musikalität, Körperbewusstsein und Ausdruck liegt. In 2007 wurde Juliana Braga Espaço Cultura eröffnet, wo sie neben dem regulären Unterricht für Samba, Forró, usw. auch Kinderaktivitäten und monatliche kulturelle Events organisiert, zu denen verschiedene Tänzer und Musiker aus den Niederlanden und Brasilien eingeladen werden. Sie ist europaweit bekannt als Dozentin bei mehreren Forró-Festivals in ganz Europa und als Veranstalterin des „Forró Amsterdam Festival“.

      Carlos Frevo

      Carlos Frevo

      Carlos Frevo ist ein professionel ausgebildeter Tänzer. In Pernambuco, Brasilien geboren, arbeitet er seit 1996 als Tänzer, Tanzlehrer und Choreograph. Beeinflusst von der vielfältigen Kultur Brasiliens verfügt er über ein umfangreiches Repertoire an traditionellen brasilianischen Tänzen: Frevo, Maracatu, Coco, Samba, Afro-Brasilianischer Tanz, Forró und Samba de Gafieira. Er begann seine Ausbildung im traditionellen Tanz im Alter von 12 Jahren. Im Jahr 2000 begann er seine Ausbildung in Modern Dance in der „Experimental Company of Dance“. Seit 2004 lebt und arbeitet Carlos Frevo in Berlin und entwickelt seine Tanztechnik ständig weiter. Als Gründer und künstlerischer Leiter erlangte er von 2012 bis 2017 mit dem „Tanzstudio Frevo Dance“ einen internationalen Ruf. Außerdem organisiert er regelmäßig brasilianische Konzerte und zwei Tanzfestivals: das Samba Treffen Berlin und das Psiu Festival (Forró).

      Isaac Douglas

      Isaac Douglas

      Seit 19 Jahren bereichert Isaac Douglas die brasilianische Tanzfläche mit seiner besonderen Fähigkeit, eine fröhliche und konzentrierte Lernatmosphäre zu schaffen. Isaac Douglas möchte nicht nur Details und Techniken in seinen Kursen vermitteln, sondern auch, dass die Schüler ihren eigenen Körper und ihre eigenen Bewegungen entdecken. Er unterrichtet u.a. Samba de Gafieira, Samba no Pé, Soltinho, Forró, Salsa, Zumba, Zouk und Bolero. Isaac Douglas begann seine Karriere als Tänzer im Alter von 12 Jahren in Rio de Janeiro (Brasilien). Im Laufe der Zeit lernte und arbeitete er mit mehreren berühmten Tänzern wie Carlinhos de Jesus, Carlos Bolacha, Sheila Aquino und Marcelo Chocolate. 2010 präsentierte Isaac Douglas das Album „Acessa“ von Alcione – eine der bekanntesten Samba-Sängerinnen Brasiliens. Seit 2012 trägt Isaac Douglas seine Leidenschaft in die Welt – dafür bereiste er beispielsweise Japan, Europa, Argentinien und die Vereinigten Staaten. Jetzt kommt er zu Euch – also kommt und lass es uns gemeinsam genießen!

      Bruno Prado

      Bruno Prado

      Bruno Prado wurde in Rio de Janeiro geboren und ist als Lehrer, Tänzer und Choreograf aktiv. Er begann seine Karriere 2008, nachdem er alle brasilianischen Gesellschaftstänze lernte. Er praktiziert Forró seit 2009 in und außerhalb von Rio de Janeiro und wurde von der Tanzschule von Alex de Carvalho ausgebildet. Bruno entwickelte seinen eigenen fröhlichen, energiegeladenem Forró-Stil. Seit fast 5 Jahren tourt er in ganz Europa. Neben Kongressen und Workshops hat er bisher als Lehrer an über 60 Festivals teilgenommen. Bruno unterrichtet auch Samba de Gafieira und Zouk. Zurzeit lebte er in Düsseldorf.

      André Negrão

      André Negrão blickt auf eine fast drei Jahrzehnte andauernde Tanzkarriere zurück. Er war unzählige Male mit Kaomas Lambada-Band auf Tour und hat bei zahlreichen Fernseh- und Kinofilmen als Choreograf mitgewirkt. Negrão hat 15 Jahre lang seine eigene Tanzschule in Niterói (Rio de Janeiro, Brasilien) geleitet. Heute hat er eine eigene Tanzschule in Prag und Teilhaber von Espaço Gafieira Ltd in Niterói.

      Noêmia Pacheco

      Seit über 15 Jahren unterrichtet Noêmia als Tanzlehrerin – zuerst in Brasilien – seit 2010 zunächst in Aachen und jetzt in München. Neben ihrer Leidenschaft für "Samba de Gafieira" und "Samba no Pé" unterrichtet sie auch Forró, Bolero, Salsa, Soltinho und Merengue. Es gibt regelmäßige Kurse in der Studentenstadt und in verschiedenen VHS. Außerdem ist Noêmia auch immer wieder auf Festivals als Lehrerin dabei und es ist fast unmöglich, sich von ihrer Begeisterung und Freude nicht anstecken zu lassen. Die Sambaszene in München verdankt ihr Wachstum der von ihr organisierten regelmäßigen Workshops mit professionellen Samba-Lehrern aus Brasilien und ganz Europa. Sie organisiert zum dritten Mal das „Tanze Samba mit mir Festival München“ ein brasilianisches Festival mit Workshops für Samba, Forró, Zouk ... Partys mit Live-Musik und brasilianischer Küche.

      Event location: Studentenstadt

      All workshops/Course/Partys will take place in the low-rise subsidary buildings of the „Max-Kade-Haus“ or the „Egon-Wiberg-Haus“ in the so called „Studentenstadt“ (student city), München-Freimann: Metro station „Studentenstadt“, Line U6 / Grasmeierstraße 23, 80805 München. The two buildings are in immediate proximity.

      Max-Kade-Haus (Subsidary Building):
      Registration & Workshops

      Egon-Wiberg-Haus (Subsidary Building):
      Workshops & All Partys